Über diesen Blog, mich und die Welt – oder so ähnlich

Wenn die Astronauten aus dem All heraus auf die Erde schauen, sehen sie viel, aber sicherlich nicht einen einzelnen Menschen. Und trotzdem haben schon viele einzelne Mensch unsere Weilt verändert — zum Guten oder zum Schlechten. Erfinder, Genies, Philosophen aber auch Despoten, Terroristen oder Demagogen haben über Jahrtausende hinweg unser Leben nachhaltig beeinflusst.

Und auch jeder einzelne Mensch beeinflusst natürlich über seine Taten, sein Miteinander in der Gesellschaft jeden Tag das Leben von vielen anderen. Der berühmte Spruch ‘der Flügelschlag eines Schmetterlings am Amazonas beeinflusst das Wetter in Europa’ mag wissenschaftlich nicht belegbar sein, spiegelt aber unsere komplexe Welt wieder.

Es müssen nicht immer große Taten, große Ideen sein, die die Welt verändern. Gerade heute — in einer Zeit, in der durch das Internet Gedankenblitze in Bruchteilen von Sekunden über die ganze Welt verteilt werden können — hat jeder Einzelne soviel Möglichkeit seinen kleinen Beitrag zu einer anderen Welt beizutragen, wie noch nie.

Diese Chance beinhaltet auch eine Verantwortung. Leider werden viele Mitmenschen sich dieser Tatsache nicht bewusst und verbreiten in sozialen Medien immer mehr Hass und Hetze. Ich möchte versuchen dem etwas entgegenzusetzen. Mir ist bewusst, dass ich nicht alleine mit meinem Blog die Welt verändern kann. Aber ich kann dazu beitragen, jeder kleine Wassertropfen, der ins Meer fließt verändert den Salzgehalt.

Ich bin zu allererst Mensch, Familienvater, Ehemann und versuche vielen Menschen ein Freund zu sein.

Ich bin – noch – berufstätig und übe auch an dieser Stelle Verantwortung aus.

In diesem Blog schreibe ich ausschließlich meine eigene — oft vermutlich völlig unbedeutende — Meinung.

Ich bin seit meinem 12. Lebensjahr an der Politik interessiert. Ich war seit dem 15. Lebensjahr Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, diese Mitgliedschaft habe ich vor einigen Jahren beendet um mich an dem Projekt der Piratenpartei zu beteiligen. Leider ist diese das Opfer von vielen Egoisten aus ganz unterschiedlichen politischen Lagern geworden. Ich selbst bin ausgetreten, obwohl ich einen großen Teil der verbliebenen Mitglieder sehr schätze und durchaus Respekt habe, dass sie weiter versuchen, die Grundidee einer liberalen, offenen, basis-demokratischen Partei, die jenseits der alten Kategorien von links und rechts angesiedelt ist umzusetzen.

Selbst würde ich mich aus überzeugter Sozialliberaler Demokrat bezeichnen – wohlwissend, dass die Sozialliberale Ära von Brandt und der FDP eines Gerhart Baum das Produkt ihrer Zeit war und auch damals schon die Grundlage für viele Probleme unserer Zeit gelegt wurden. Es ist politisch stets ratsam den Blick zurück nie verklärt zu richten, sondern nur um zu lernen.

Ich freue mich auf Kommentare und Diskussionen, Zustimmung und Ablehnung. Ich werde aber jederzeit Hass und Hetze von diesem Blog löschen. Es geht hier nicht um Presse, Meinungsfreiheit und ähnliches, sondern um ein privates Gespräch — das kann gerne strittig, engagier und kontrovers geführt werden. Aber auch im realen Leben rede ich nicht mit jeden, höre mir nicht jede Hetze an, sondern gehe weg oder nehme mir auch das Recht jemanden aus meinem Haus zu werfen. Genauso werde ich es hier halten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>